Trinkwasseraufbereitung ganz ohne Chemie

Das „Aqua HP-System®“ beseitigt mikrobiologische Belastungen ganz ohne Zugabe von Chemikalien. Sie werden durch die Wirkung von Wasserscherkräften, durch Druckdifferenzen zwischen +6 und -1bar, Kavitation und Oxidation entfernt. Die Zellwände von Bakterien, Keimen und Viren werden aufgeschlossen (aufgelöst) und die Zellkörper somit mechanisch zerstört. Mit der Anlage können in 9 Leistungsstufen zwischen 0,5 und 51 m³ Wasser pro Stunde aufbereitet werden.

Das „Aqua HP-System®“ ist auch für den Einsatz in bestehenden und durch langjährige Nutzung kontaminierte Systeme geeignet. In Abhängigkeit der Art des Belages und der Anlagekonfiguration kann auch hier auf chemische Zusätze verzichtet werden. Schließungen von öffentlichen Gebäuden, um Nutzer vor Legionellen oder anderen mikrobiologischen Belastungen im Trinkwasser zu schützen, können durch den Einsatz der Anlage „Aqua HP-System®“ verhindert werden. Auch umfangreiche und kostenintensive Sanierungsmaßnahmen werden unnötig.